„TIERE UND KLEINE KINDER SIND DER SPIEGEL DER NATUR.“
Epikur von Samos
Anfragen
Newsletter abonnieren

Von St. Magdalena zur Kofelwiese

Kofelwiese

Die Wanderung beginnt in St. Magdalena. Man wandert auf dem Weg Nr. 27 in nordöstlicher Richtung am Kugelkofel und am Kultstein „Lutherische Kirche“ vorbei. Bei diesem Kalkblock sollen sich Anhänger der lutherischen Lehre (die Wiedertäufer“) im Geheimen getroffen haben, um den Wortgottesdienst zu feiern. In der Nähe der „Lutherischen Kirche“ befindet sich die „Kuchl-Kofl-Höhle“ (oder „Kugel-Kofel-Höhle“), die früher den Hirten als Kochhöhle diente. Nun wandert man weiter Richtung Kofelwiese, wo man auf den Weg Nr. 32 trifft. Hier biegt man rechts ab und wandert in südöstlicher Richtung weiter, kommt auf den Weg Nr. 26 und nimmt anschließend den Weg 33A zurück nach St. Magdalena.